INNOVATIVE LEISTUNGEN FÜR
INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Mit dem Anspruch, den Fortschritt mitzugestalten, bieten wir ein breitgefächertes Spektrum an Dienstleistungen in sämtlichen umformtechnischen Bereichen, immer auf dem aktuellsten Stand. Der Zugriff auf das umfangreiche Equipment ist dabei einzigartig, moderne Software-Programme sind selbstverständlich und die jeweils individuelle Anpassung ist unsere besondere Stärke.  Mit unserer Erfahrung und kompetenten Partnern sind wir in der Lage, Ihnen ein Komplettangebot aus einer Hand zu bieten. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch mit einzelnen Dienstleistungen bei Ihren Projekten.

GENERALUNTERNEHMERSCHAFT

KOMPLETTLÖSUNG AUS EINER HAND

Unsere ganzheitliche Herangehensweise und die direkte Nähe zu Forschung und Wissenschaft sind die Voraussetzungen für eine einzigartige Form der Zusammenarbeit: Wir bieten Ihnen für jeden umformtechnischen Anwendungsfall über den gesamten Prozess die komplette Lösung – von der Prozessanalyse und Materialcharakterisierung bis zur Serienreife! 

Mit dem Zugriff auf umfangreiches modernes Equipment, unserem breitgefächerten Know-how und der langjährigen Erfahrung aus den Bereichen Materialcharakterisierung, Umformsimulation, Scherschneiden und moderne Umformprozessen entwickeln wir für jedes Anliegen die optimale Lösung. In enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern erfolgt die Werkzeugentwicklung und -konstruktion sowie der Prototypen-Aufbau. Dabei bleiben wir auch in den komplexen Prozessen der verantwortliche Ansprechpartner in Form einer Generalunternehmerschaft für Sie.

materialcharakterisierung

MATERIALCHARAKTERISIERUNG MIT MODERNSTEN
PRÜFMETHODEN UND TECHNIKEN

Hand in Hand mit der Simulation geht die Materialcharakterisierung. Mit drei Schwerpunkten führen wir sämtliche Versuche und Untersuchungen durch für umfassende Aussagen zum Material durch: Standard- und erweiterte Versuche der Werkstoffprüfung sowie metallografische und tribologische Untersuchungen. Dafür stehen uns sämtliche notwendige Einrichtungen zur Verfügung.

Werkstoffprüfung und -charakterisierung

Die Kenntnis über das Verhalten während des Umformprozesses und insbesondere das Wissen um seine Grenzen der Beanspruchung sind entscheidend für den Erfolg eines Bauteils. Für eine normgerechte Charakterisierung greift die Forschungsgesellschaft Umformtechnik auf neueste Methoden zu – neben den standardisierten Zug- und Druckversuchen zählen dazu für die Blechumformung insbesondere die Analyse des Werkstoffverhaltens unter der Beanspruchung beim Tiefziehen, in den Bauteilkantenbereichen sowie beim Biegen und Falzen.

Das sind im Einzelnen:

Aufnahme von Fließkurven im einachsigen Zugversuch
bei Raumtemperatur und bei erhöhten Temperaturen

  • Aufnahme von Fließkurven im Stauchversuch mit einem Stauchplastometer
  • Ermittlung der Fließortkurve im Zug-Zugspannungszustand im Kreuzzugversuch
  • Hydraulischer Tiefungsversuch (Durchmesser 100 mm, 200 mm, 500 mm)
  • Erichsenversuch
  • Ermittlung des Grenzziehverhältnisses
    (Stempeldurchmesser: 100 mm)
  • Werkzeug- und Vorrichtungskonstruktion zur
    Werkstoffcharakterisierung
  • Aufnahme von Grenzformänderungsdiagrammen
    (linear/nichtlinear)
  • Ermittlung der Kantenrisssensitivität
    (Diabolo-Test und Hole-Expansion)
  • Biegbarkeit (Bending Limit Curve)

Metallografische Untersuchungen

Vor allem ihr Gefüge charakterisiert die physikalischen Eigenschaften eines umgeformten Bauteils und der notwendigen Umformwerkzeuge. Legierungsbestandteile, Gefügeaufbau, Korngröße und vieles mehr im Inneren und in den Randbereichen bestimmen die Gebrauchseigenschaften des Werkstücks ganz wesentlich. Unser Angebot für metallografische Untersuchungen umfasst:

  • Oberflächendigitalisierung von Werkzeugwirkflächen
    und Werkstücken
  • Gefügeanalysen von Stählen, Aluminium- und
    Magnesiumlegierungen
  • Untersuchungen von Werkzeugen und Werkstücken nach Schadensfällen und bei Produktionsstörungen
  • Untersuchung neuartiger Werkzeugbeschichtungen
  • Analyse von Ausscheidungsmechanismen von Aluminiumlegierungen, Auswirkungen von Warm- und Kaltauslagerung
  • Rauigkeitsmessungen auf Oberflächen aller Art
  • Makro- und Mikrohärteprüfungen

Tribologische Untersuchungen

Die Untersuchungen zu vorherrschenden tribologischen Systemen während des Umformvorgangs tragen in vielen Fällen wesentlich zum Verständnis elementarer Wirkzusammenhänge in der Blech- und Massivumformung bei. In diesem Bereich bieten wir konkret:

  • Erfassung der Reibungseigenschaften von Blech-
    Schmierstoff-Kombinationen
  • Optimierung der Ziehsickenformen und –werkstoffe
  • Optimierung von Zieh- und Stempelkantenradien
  • Erfassung des Verschleißverhaltens von
    Werkzeugwerkstoffen und –beschichtungen
  • Charakterisierung von Tribo-Systemen
  • Temperierter Streifenziehversuch
    (flach, Sicke, mit Umlenkung)
  • Schmierstoffcharakterisierung
  • Dauerlaufversuch mit modellhaften Pressprozessen (Durchlauf ganzer Coils bis 300 mm Breite)
  • Erfassung der Reibungseigenschaften von Blech-
    Schmierstoff-Werkzeugkombinationen

Simulation

SIMULATION ALS GRUNDLAGE FÜR DIE METHODENPLANUNG

Als Spezialisten der Blech- und Metallumformung nutzen wir die Umformsimulation als ein wichtiges Instrument, um Einblicke in Prozesse zu erhalten. Damit lässt sich die Beanspruchung beim Umformen nachvollziehen und letztlich auch die Herstellbarkeit eines Bauteils abschätzen. Anhand von Prozessvarianten und Toleranzen in der Simulation sind wir in der Lage, die Prozessrobustheit für ein Produkt einzuordnen. Die Umformsimulation ermöglicht die Kontrolle hinsichtlich der qualitativen und auch quantitativen Produkteigenschaften – das sind zum einen Informationen zu Blechdicken-, Spannungs-und Formänderungsverteilung und gleichzeitig Erkenntnisse zu Riss- und Faltenbildung oder auch zu Entstehung von Nach- und Anhiebkanten. Auch die Rückfederungsanalyse sowie die Kompensierung, die daraus resultiert, sind aufschlussreiche Aspekte, die sich aus der Simulation der Blechumformung ergeben. Auf der Grundlage der ermittelten Flächenpressung auf der Werkzeugoberfläche kann die Werkzeugeinarbeit unterstützt und beschleunigt werden. Ganz gleich, welche simulative Darstellung von umformtechnischen Prozessen gefragt ist – wir bieten Ihnen das entsprechend geeignete Simulationsprogramm. Dazu kommen erfahrene Mitarbeiter mit hohem Anspruch, denn grundsätzlich legen wir großen Wert auf eine experimentelle Validierung unserer Simulationsergebnisse.

Umformprozesse

ERFAHRUNG IN DER AUSLEGUNG VON UMFORMPROZESSEN – VOM PROTOTYP BIS ZUR SERIE

Der Schlüssel zur erfolgreichen und wirtschaftlichen Produktion von umgeformten Bauteilen sind durchdachte Werkzeug- und Prozesskonzepte. Für unsere Kunden aus der Blech- und Massivumformung bieten wir unsere Leistungen von der ersten Methoden- bzw. Stadienplanung bis hin zur Serienmethode in Zusammenarbeit mit unseren ausgewählten Partnern an. Je nach Anforderung begleiten wir Sie auch bei der Entwicklung und Konstruktion umformtechnisch optimierter Bauteile. Eine bedeutende Rolle spielt dabei die Umformsimulation, deren Ergebnisse unser erstklassig ausgebildetes Team richtig zu deuten weiß, um sowohl technische als auch wirtschaftliche Verbesserungen abzuleiten.

Durch unsere langjährige Erfahrung in der Auslegung von Umformprozessen der Blech- und Massivumformung sind wir in der Lage, Sie bei allen Anfragen zu unterstützen – ganz gleich, ob es um die erste Auslegung, die virtuelle Absicherung oder eine prototypische Überprüfung geht. Auch die Optimierung von Prozessen bzw. Umformwerkzeugen gehört zu unserem Angebot, damit Sie Ihr gesamtes Potenzial erschließen und ausschöpfen können. Moderne Werkzeuge und Prozesse ermöglichen immer filigranere und komplexere Bauteilgeometrien, innovative Regelungskonzepte erhöhen die Prozesssicherheit und neue servogetriebene Pressenantriebe erweitern das Produktspektrum. Alle diese Entwicklungen tragen dazu bei, die Wirtschaftlichkeit zu verbessern, bisherige Verfahrensgrenzen zu verschieben. So eröffnen sich ganz neue Einsatzmöglichkeiten der Umformtechnik im Kontext moderner Fertigung. Dabei unterstützen wir Sie sehr gerne mit Erfahrung, Kompetenz und Know-how.

Scherschneiden

INNOVATIVES SCHERSCHNEIDEN MIT OPTIMIERTEN PROZESSEN

Blechteile sind in fast allen Lebensbereichen weit verbreitet – in Automobilen, Haushaltsgeräten und natürlich auch im Maschinen- und Anlagenbau. Beim Herstellungsprozess spricht vor allem bei großen Stückzahlen die hohe Produktivität für das Scherschneiden. Allerdings weist das konventionelle Scherschneiden einige Schwächen auf, die bei der weiteren Verarbeitung zu Schwierigkeiten bzw. notwendigen Nacharbeiten führen können. Mit weiterentwickelten Sonderverfahren kann die Forschungsgesellschaft Umformtechnik solche Probleme lösen und praxisorientierte Ansätze bieten.

Optimierung von Scherschneidprozessen

Die Eigenschaften der Schnittfläche sind für die Weiterverarbeitung von schergeschnittenen Blechen von großer Bedeutung. Negative Einflüsse, z.B. durch eine Kaltverfestigung oder eine Flitterbildung verursacht, sollten daher vermieden werden. Im Bereich eines Kantenrisses bei gelochten Bauteilen bietet das Nachschneiden einen Ansatz, die Umformbarkeit der Schnittkante zu erhöhen. Unsere Optimierungsmaßnahmen setzen aber bereits früher an: Durch umfangreiche Messtechniken sind wir in der Lage, die unterschiedlichen Verfahren gegenüberzustellen und Prozessgrenzen zu ermitteln. Gerne können wir Sie bei der Analyse Ihrer Prozesse unterstützen und mit aktuellsten Forschungsansätzen dazu beitragen, bisherige Prozessgrenzen zu erweitern. Mit umfassender Kompetenz und langjähriger Erfahrung im Bereich des Scherschneidens bieten wir optimale Unterstützung bei der Auslegung Ihrer Prozesse oder auch individuelle, auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungsansätze.

Verschleiß- und Dauerlauftest

Mit hoher Produktivität bietet das Scherschneiden einen enormen Vorteil gegenüber anderen Schneidverfahren. Ausschlaggebend dafür ist die Werkzeugstandzeit bzw. der Verschleiß, der abhängig ist von Werkzeugwerkstoff, Blechwerkstoff, Beölung und den Schneideparametern. Der umfangreiche Anlagenpark der Forschungsgesellschaft Umformtechnik ermöglicht es uns, individuelle Untersuchungen an Band- oder Platinenmaterial durchzuführen und den Einfluss von Werkstoffgüte und Werkzeug auszuwerten. Aufgrund einer langjährigen Forschungskooperation mit Industriepartnern können wir auf umfangreiche Erfahrungen hinsichtlich verschiedener Werkstoffe und Werkzeugwerkstoffe zugreifen. Mit diesen Erkenntnissen bieten wir auch für Ihre speziellen Bedürfnisse einen wesentlichen Vorteil.

prozessanalyse

PROZESSANALYSE: FEHLERFREI AB DEM ERSTEN HUB

Als anhaltender Trend zeichnet sich die Verknüpfung von individualisierten Produkten nach Kundenanforderungen bei der Massenproduktion ab, auch Mass Customiziation genannt. Dafür ist ein hoher Grad an Flexibilität in der Planung notwendig, damit der Prozess vom ersten Hub an fehlerfrei funktioniert, um einen möglichen Stillstand zu vermeiden. Seit mehr als 30 Jahren übernehmen wir die Prozess- und Werkzeuganalyse bei unseren Kunden vor Ort durch ein Team aus erfahrenen Umform- und Stanzexperten. Auf die Analyse des Umformprozesses folgt die umfassende Unterstützung bei der Inbetriebnahme von Prozess oder Werkzeug bis zur Serienfertigung.

Dabei nutzt die FGU verschiedene moderne FEM-Berechnungssoftware, die es ermöglichen, den Umformprozess step-by-step zu visualisieren und so ein besseres Verständnis für den Prozess zu erhalten.

Auch für die Bauteilanalyse, die Hand in Hand mit der Werkzeuganalyse geht, bieten wir umfassende Leistungen an:

  • Durchführung von Formänderungsanalysen an Bauteilen mit den Messsystemen GOM Aramis und GOM Argus
  • Ermittlung von technologischen Bauteileeigenschaften wie Steifigkeit, Festigkeit und Beulenwiderstand
  • Bestimmung der Rückfederung
  • Bewertung von Oberflächen mittels optischer Messtechnik
  • Verbesserung der Versagensbeschreibung (Definition von geeigneter Materialcharakterisierung)
  • Bauteildigitalisierung und –analyse mit GOM Atos

BERATUNG MIT DEM BLICK FÜR ZUSAMMENHÄNGE

Wir unterstützen Sie bei Lösungen für Ihre strategische Fragestellungen im Unternehmen. Die FGU ist Ihr Ansprechpartner für:

BERATUNG

BERATUNG MIT DEM BLICK FÜR ZUSAMMENHÄNGE

Wertvolle Erfahrungen aus der Blech- und Massivumformung fließen auch in unsere Beratungsleistungen ein. Vielfach geht es um strategische Fragestellungen im Unternehmen, um die eigenen Potenziale voll auszuschöpfen. Das sind vor allem:

  • Identifikation von Optimierungspotenzialen
  • Organisation in den Produktbereichen
  • Technologische und produktorientierte Themen
  • Marktanalysen/Technologie-Scouting
  • Literatur- und Patentrecherchen
  • Analyse der Kostenstrukturen

STEFAN LEYH, M.SC.
Stellvertr. Techn. Leiter,
Auftrags- und Projektmanagement

E-Mail: leyh@fgu-mbh.de

Telefonnummer: +49 711 226 38 72