newsletter abonnieren

The Spirit of Science –
The Energy for Leadership

Mit Wissenschaft in den Genen für die Bedürfnisse im Industriebetrieb. Funktionalität steht im Mittelpunkt in diesem einzigartigen Modell, ​das bisherige Grenzen von Wissenschaft und Wirtschaft, von Theorie und Praxis, von Forschung und Anwendung aufhebt. Die Dynamik von neuen Denkweisen inspiriert den Wissenschaftler wie den Praktiker zu innovativen Lösungen.

Innovationskultur
seit 40 Jahren

Bereits 1980 wurde die Forschungsgesellschaft Umformtechnik mbH von Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Kurt Lange gegründet – als Engineering-Partner für Industrieunternehmen mit umformtechnischen Fragestellungen. Die engen Kontakte zu Anwendern schaffen einerseits beste Voraussetzungen, um aktuelle Forschungsergebnisse industrienah weiterzuentwickeln, gleichzeitig ergeben sich aus den Bedürfnissen in den Unternehmen wichtige Impulse für neue Forschungsansätze.

Die intensive Kooperation und Vernetzung mit dem Institut für Umformtechnik der Universität Stuttgart, unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Ing.Dr. h.c. Mathias Liewald MBA, ist bis heute einzigartig. Im Rahmen von Forschungskooperationen, Arbeitskreisen und Projekt-aufträgen kann wissenschaftliche Forschung in industrielle Praxis überführt werden. Genau das macht den Vorteil und den Erfolg für unsere Kunden aus.

HEADS & BRAINS

Erst der Wille, immer noch ein Stück weiterzugehen, und die Überzeugung, dass mehr als das bisher Erreichte möglich ist, machen Realität aus einer Vision. Genau das zeichnet unser Team aus:

PARTNER FÜR INDUSTRIE,
KOOPERATION NACH MAß

Mit unseren Dienstleistungen unterstützen wir Unternehmen aus der Metallverarbeitung mit speziellen Anfragen ebenso wie Firmen, deren Kerngeschäft ein anderes ist, welche aber vor einer umformtechnischen Herausforderung stehen. Dabei zählen unsere Partner sowohl zum klassischen Mittelstand als auch zu Konzernen.

vw_logo

Klare Worte sagen
manchmal doch mehr

Kundenzufriedenheit auf höchstem Niveau – das ist unser Anspruch

GENERALUNTERNEHMERSCHAFT –
KOMPLETTLÖSUNG AUS EINER HAND

Unsere ganzheitliche Herangehensweise und die direkte Nähe zu Forschung und Wissenschaft sind die Voraussetzungen für eine einzigartige Form der Zusammenarbeit: Wir bieten Ihnen für jeden umformtechnischen Anwendungsfall über den gesamten Prozess die komplette Lösung – von der Prozessanalyse und Materialcharakterisierung bis zur Serienreife!

Mit dem Zugriff auf umfangreiches modernes Equipment, unserem breitgefächerten Know-how und der langjährigen Erfahrung aus den Bereichen Materialcharakterisierung, Umformsimulation, Scherschneiden und moderne Umformprozesse entwickeln wir für jedes Anliegen die optimale Lösung. In enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern erfolgt die Werkzeugentwicklung und -konstruktion sowie der Prototypen-Aufbau.

Dabei bleiben wir auch in den komplexen Prozessen der verantwortliche  Ansprechpartner in Form einer Generalunternehmerschaft für Sie.

DIPL.-ING. CHRISTIAN HELD
Technischer Leiter / Prokurist

E-Mail: held@fgu-mbh.de
Telefonnummer: 0711 2293240

INNOVATIVE LEISTUNGEN FÜR INDIVIDUELLE LÖSUNGEN

Mit dem Anspruch, den Fortschritt mitzugestalten, bieten wir ein breitgefächertes Spektrum an Dienstleistungen in sämtlichen umformtechnischen Bereichen, immer auf dem aktuellen Stand. Der Zugriff auf das umfangreiche Equipment ist dabei einzigartig, moderne Software-Programme sind selbstverständlich und die jeweils individuelle Anpassung ist unsere besondere Stärke. Mit unserer Erfahrung und kompetenten Partnern sind wir in der Lage, Ihnen ein Komplettangebot aus einer Hand zu bieten. Selbstverständlich unterstützen wir Sie aber auch mit einzelnen Dienstleistungen bei Ihren Projekten.

Beratung mit dem
Blick für Zusammenhänge

Wertvolle Erfahrungen aus der Blech- und Massivumformung fließen auch bei unseren Beratungsleistungen ein. Vielfach geht es um strategische Fragestellungen im Unternehmen, um die eigenen Potenziale voll auszuschöpfen. Das sind vor allem:

STEFAN LEYH, M.SC.
Stellvertr. Techn. Leiter,
Auftrags- und Projektmanagement


E-Mail: leyh@fgu-mbh.de

Telefonnummer: +49 711 22932416

PRODUCTS MADE BY FGU

Der Zugang zu Forschung verschafft uns gleichzeitig auch einen auch Vorsprung, wenn es um die Entwicklung von innovativen Produkten geht. So sind wir in der Lage, Forschungsergebnissen des Instituts für Umformtechnik der Universität Stuttgart direkt in unsere Produktentwicklung einfließen zu lassen und den aktuellen Stand der Wissenschaft für konkrete Anwendungen bei unseren Industriepartnern greifbar und nutzbar zu machen.

In der Umformtechnik spielt die Tribologie eine wichtige Rolle, da es während des Umformprozesses zur Relativbewegung zwischen Werkstück, Schmierung und Werkzeug kommt. Sowohl bei der simulativen Bauteilauslegung als auch beim späteren Produktionsprozess sind detaillierte Kenntnisse über das tribologische System erforderlich, um die gewünschte Qualität und Robustheit zu erzielen. Dennoch werden bei der Bauteilauslegung meist stark vereinfachte Modelle angenommen, um den hohen Versuchsaufwand mit teuren, großen, langsamen und immobilen Prüfständen zu vermeiden.

Mit SMARTµ hat die FGU ein innovatives Reibungsmessgerät entwickelt, das eine altbekannte Versuchsanordnung mit aktueller Technik und einer neuartigen Berechnungsgrundlage kombiniert. Die Basis für die Bestimmung der Reibungskoeffizienten bilden Beschleunigungsmessungen, die beim Rutschen über eine schiefe Ebene aufgezeichnet werden – ausschlaggebend sind Geschwindigkeit und Flächenpressung. So wird der Versuchsaufwand auf ein Minimum reduziert und große teure Prüfanlagen sind überflüssig. SMARTµ zeichnet sich zudem durch seine innovative, drahtlose Bedienung aus: Per App erfolgt die Anleitung Schritt für Schritt, um Reibungskoeffizienten schnell, einfach und mobil zu bestimmen.

Bleiben Sie up-to-date und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf, um den aktuellen Stand unserer Entwicklungen zu erfahren.

Die Anfälligkeit auf Prozessstörungen ist eine der großen Herausforderungen beim Tiefziehen, insbesondere bei komplexeren Geometrien. Neben der Schwierigkeit, das Werkzeug in einem kleinen Prozessfenster einzuarbeiten, führen häufig auch die Schwankungen von Materialeigenschaften des verwendeten Blechwerkstoffs zu Prozessabweichungen und haben hohen Ausschuss zur Folge. Mit dem Ziel, solche Schwankungen zu kompensieren, gibt es einige Ansätze zur Prozessregelung, die allerdings allesamt nicht während eines Pressenhubs in den Umformprozess selbst eingreifen. So läuft ein Bauteil in Bearbeitung immer Gefahr, außerhalb der tolerierten Werte zu liegen und Bauteilfehler wie Reißer, Falten oder Oberflächendefekte aufzuweisen.

Vor diesem Hintergrund und mit dem Wissen um die Problematik in der Praxis ist die Forschungsgesellschaft Umformtechnik dabei, in enger Kooperation mit dem Institut für Umformtechnik der Universität Stuttgart einen neuen, innovativen Prozessregelansatz zu entwickeln. Die Einzigartigkeit dieser Produktneuheit besteht darin, dass der Werkstofffluss des Blechs bzw. der Platineneinlauf direkt beeinflusst werden kann. Die Innovation hierbei ist, dass die Regelgröße erstmals nicht der Platineneinlauf ist, sondern über Sensorsignale, die direkt im Bauteilbereich gemessen werden, definiert wird. Möglich wird die Closed-Loop-Regelung durch einen variablen Kraftnebenschluss, der während des Pressenhubs für eine kontrollierbare Flächenpressung zwischen Bauteil und Werkzeug sorgt. Dieser direkte Eingriff während des Pressenhubs verspricht einen robusteren Prozess, geringeren Ausschuss und eine höhere Bauteilqualität als bisher möglich.

Darüber hinaus soll sich das innovative Regelsystem durch ein weiteres Merkmal für die praktische Anwendung auszeichnen: Als modulares und integrierbares System in vorhandene Prozesse und Werkzeuge bietet die Prozessregelung enormes Optimierungspotenzial, um nachhaltige Produktionen und damit auch die Wirtschaftlichkeit zu steigern.

Bleiben Sie up-to-date und tragen Sie sich in unseren Newsletter ein oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf, um den aktuellen Entwicklungstand zu erfahren.

SCHULUNGSANGEBOT: WEITERBILDUNG & QUALIFIKATION FÜR
EINSTEIGER, UMSTEIGER, AUFSTEIGER

Als Partner für Industrieunternehmen bietet die Forschungsgesellschaft Umformtechnik mit der Seminarreihe FormImpulse® ein komplettes Weiterbildungsprogramm für die schnelle Einarbeitung, einen guten Überblick über die Umformtechnik sowie die Vertiefung von Spezialwissen. Doch der ganzheitliche Anspruch geht darüber hinaus: Mit Schulungen und Coaching zu übergreifenden Bereichen zeigt sich bei den Weiterbildungsmaßnahmen Kompetenz auf drei Säulen:

stark mit starken partnern

Die Forschungsgesellschaft Umformtechnik mit der einzigartigen Nähe zum Universitätsinstitut hat den Anspruch, den Markt und die Zukunft mitzugestalten, wenn es um umformtechnische Herausforderungen geht. Dabei haben wir erkannt, dass wir in Kooperation mit ausgewählten Partnern und deren Kompetenzen das Leistungsniveau und auch das Angebot für unsere Kunden steigern können. Mit großem Respekt vor dem Know-how, der Expertise und der Qualität unserer Partner sind wir in der Lage, komplette Lösungen auch für komplexe Anforderungen zu bieten. Ein fairer Umgang, die Offenheit für neue Impulse sowie die Leidenschaft für neue Wege sind die Voraussetzungen für diese Art der Zusammenarbeit. Davon profitieren in hohem Maße wir selbst und selbstverständlich vor allem unsere Kunden.

Unsere verlässlichen Partner:

FMF WWF, CTK CAD und MEN AT WORK

KONTAKT

Forschungsgesellschaft
Umformtechnik mbH
Holzgartenstraße 17
70174 Stuttgart

Tel.: +49 (0) 711 / 229 324 0
Fax: +49 (0) 711 / 229 324 10
E-Mail: info@fgu-mbh.de